Andexanet alfa

Wirkstoffklasse

Antidota – Direkte Faktor Xa-Inhibitoren


Andexanet alfa ist das potentiell erste Faktor Xa-Inhibitor-Antidot. Es handelt sich um ein rekombinates, modifiziertes Faktor Xa-Molekül, welches für den Einsatz bei Notoperationen entwickelt wird. Die amerikanische Food and Drug Administration (FDA) bewertet die Entwicklung als Durchbruchentwicklung. Portola Pharamceuticals verfolgt demnach ein beschleunigtes Zulassungverfahren.

Funktionsweise
Andexanet alfa fungiert als Faktor Xa-Analogon und bindet alle direkten und indirekten Faktor Xa-Inhibitoren. Folglich können diese nicht mehr an nativen Faktor Xa binden und die normale Blutgerinnung wird wieder hergestellt.

Geplanter Einsatzbereich (Indikation)
Aufhebung der durch Faktor Xa-Inhibitoren verursachten Antikoagulation bei Patienten, welche eine erhebliche Blutung haben und eine Notoperation benötigen

Klinische Entwicklung
Die Entwicklung von Adexanet alfa findet in Zusammenarbeit mit den Herstellern der direkten Faktor Xa-Inhibitoren Bristol-Myers Squibb, Pfizer, Bayer Health Care, Janssen Pharmaceuticals und Daiichi Sankyo statt.


Phase III
Aktuell werden zwei Phase III-Studien unter den Namen ANNEXA-A und ANNEXA-R durchgeführt. Ergebnisse stehen noch aus. (Stand: Juli 2015)

Video zur Funktionsweise von Adexanet alfa

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Literatur & Quellen

  1. Presseinformation Portola Pharmaceuticals Stand Juli 2015 LINK

Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar