Atropin

Atropin wird als Antidot bei Organophosphatvergiftung und in der Augenheilkunde als Mydriatikum angewendet.

Alkaloide Atropin und Scopolamin stammen aus der Familie der Solanaceae

Muskarinrezeptor-Anatagonist,


Literatur & Quellen

  1. Schmitz J. (2008) „Synthese von Liganden
    muscarinerger Rezeptoren – Allostere Modulatoren, bivalente Agonisten und Antagonisten“  Dissertation zur Erlangung des naturwissenschaftlichen Doktorgrades der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar