Beers-Liste

    0
    2561
    beers-liste

    Die Beers-Liste, auch Beers-Kriterien genannt, stellte eine Zusammenstellung von möglicherweise ungeeigneten Medikamente für ältere Patienten da. Sie soll eine Hilfestellung für Heilberufler zu Erstellung einer adäquaten und sicheren Medikation sein. Schwerpunkt liegt auf der Reduktion von Problemen welche entstehen aufgrund von Polymedikation, Wechselwirkungen und Unerwünschten Arzneimittelwirkungen (Nebenwirkungen). Es folgt eine Verbesserung des Nutzen-Risiko-Verhältnis der Medikation. [1]

    Die Beers-Kriterien werden sowohl in der Analyse aktueller Behandlung von geriatrischen Patienten, als auch in der Forschung und Ausbildung angewandt.


    Geschichte der Beers-Liste

    1991 wurde die erste Beers-Liste durch den Geriater Mark H. Beers durch Analyse vorhandener Daten erstellt. Verwendet wurde die Delphi Methode. Veröffentlicht wurde diese erstmalig im „Archives of Internal Medicine“ [2]. Überarbeitungen erfolgten durch ein Expertengremium in den Jahren 1997, 2003, 2012 und 2015 [3;4].


    Management der Beers-Kriterien

    2011 rief die American Geriatrics Society (AGS) ein 11-köpfiges Expertengremium ein um die 2012 erschienene Überarbeitung zu erstellen („American Geriatrics Society Updated Beers Criteria for Potentially Inappropriate Medication Use in Older Adults“) [5]

    Priscus-Liste

    2010 wurde von einem Expertenteam um die Wuppertaler Pharmakologin Petra A. Thürmann die Priscus-Liste erarbeitet. Diese versucht die Beers-Liste an die nationalen Besonderheiten Deutschlands anzupassen. [6].


    Literatur & Quellen

    1. American Geriatrics Society (2012). „Identifying medications that older adults should avoid or use with caution: the 2012 American Geriatrics Society updated Beers criteria“ (PDF). New York: Foundation for Health in Aging. Retrieved 2016-06-19.
    2. Fick DM, Cooper JW, Wade WE, Waller JL, Maclean JR, Beers MH (December 8, 2003). „Updating the Beers criteria for potentially inappropriate medication use in older adults: results of a US consensus panel of experts„. Archives of Internal Medicine 163 (22): 2716–2724. doi:10.1001/archinte.163.22.2716. PMID 14662625.
    3. American Geriatrics Society 2015 Beers Criteria Update Expert Panel (2015). „American Geriatrics Society 2015 Updated Beers Criteria for Potentially Inappropriate Medication Use in Older Adults“. J Am Geriatr Soc. 63 (11): 2227–46. doi:10.1111/jgs.13702. PMID 26446832.
    4. Louden, Kathleen (9 June 2015). „Geriatrics Society Updates List of Inappropriate Drugs“. Medscape.
    5. American Geriatrics Society 2012 Beers Criteria Update Expert Panel (April 2012). „American Geriatrics Society updated Beers Criteria for potentially inappropriate medication use in older adults“. Journal of the American Geriatrics Society. 60 (4): 616–631. doi:10.1111/j.1532-5415.2012.03923.x. PMC 3571677free to read. PMID 22376048.
    6. Stefanie Holt u. a.: Potenziell inadäquate Medikation für ältere Menschen: Die PRISCUS-Liste. In: Dtsch Arztebl Int. 2010; 107(31-32), S. 543–551.