HLB-Wert

Definition

HLB-Wert (HLB steht für engl. hydrophilic-lipophilic balance) beschreibt das Verhältnis zwischen dem hydrophilen und lipophilem Molukülanteil von hauptsächlich nicht-ionischen Tensiden und wurde 1954 von W. C. Griffin vorgeschlagen.


Relationen [1]

HLB-Wert Verwendung Mischbarkeit mit H2O
1,5 bis 3 Entschäumer unlöslich
3 bis 8 für W/O-Emulsionen milchig beim Rühren
7 bis 9 Netzmittel
8 bis 18 für O/W-Emulsionen stabile (milchige) Emulsion
13 bis 15 Waschaktive Substanzen klare Emulsion / klare Lösung
12 bis 18 Lösungsvermittler klare Emulsion / klare Lösung

 


Quellen

  1. Hans-Dieter Dörfler, Grenzflächen- und Kolloidchemie, VCH, Weinheim, 1994, S. 198.

Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar