Kelvin-Gleichung

    0
    1418

    Die Kelvin-Gleichung beschreibt die Erhöhung des Dampfdruckes bei Flüssigkeitströpfchen in Abhängigkeit von der Tröpfchengröße bzw. mit der Krümmung der Tröpfchenoberfläche. Je kleiner der Tropfen ist, desto gekrümmter ist die Oberfläche:

    Kelvin-Gleichung

    Pr: Dampf- / Lösedruck eines Partikel mit dem Radius

    r P∝: Dampf- / Lösedruck eines unendlich großen Partikels

    γ: Grenzflächenspannung Vm: molares Volumen des Partikels (berechnet sich als Molekulargewicht/ Dichte)

    r: Radius des Partikels

    T: absolute Temperatur

    R: allgemeine Gaskonstante

    Je stärker gekrümmt eine Oberfläche, also je kleiner ein Partikel ist, desto höher ist der Dampf- bzw. Lösungsdruck.


    Literatur & Quellen

    1. Claudia Jacobs „Nanosuspensionsformulierungen für verschiedene Applikationsformen“ (2003) Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde im Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie der Freien Universität Berlin LINK

    Ähnliche Einträge