Nernst-Brunner-Gleichung

Nernst-Brunner-Gleichung

Die Lösungsgeschwindigkeit lässt sich durch die Nernst-Brunner-Gleichung mathematisch bestimmen. In dieser wird die Abhängigkeit dargestellt zwischen der freigesetzten Menge an Feststoff pro Zeit zu der Konzentrationsdifferenz an der Partikeloberflächer zur umgebenden Lösung. Dabei gilt, dass eine Substanz umso schneller in Lösung geht, je größer die relativ gesehene Oberfläche der Partikel ist [2]

Nernst-Brunner-Gleichung


Literatur & Quellen

  1. Kindermann C. (2011) Polyelektrolytkomplexe aus schwer löslichen Arzneistoffen und basischen Polymeren zur gezielten Arzneistofffreisetzung. Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrads der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf LINK

Ähnliche Einträge


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar