Pharmakognosie

    0
    1140

    Die Pharmakognosie oder Drogenkunde ist die Lehre von den pharmazeutischen Drogen, Arzneimitteln und Giftstoffen. Der Begriff Drogen umfasst aus Pflanzen hergestellt Arzneimittel und Tees. Sie ist ein Teilgebiet der Pharmazeutischen Biologie.

    Zu den Aufgaben der Pharmakognosie zählt die Drogenanalyse, die Wirkstoffsuche und die Kultivierung von Arzneipflanzen oder Zellkulturen.


    Arzneibuch

    Das Europäische Arzneibuch (Ph.Eur. 8) befasst sich umfassend mit den „Methoden der Pharmakognosie“ im Kapitel 2.8. Die Methoden sind ein Bestandteil der Allgemeinen Methoden des Grundwerks. Als Beispiele sind zu nennen „2.8.1. Salzsäureunlösliche Asche“, „2.8.2.Fremde Bestandteile“ etc.