Pharmazeutische Tätigkeit

    0
    2143

    Definition


    Pharmazeutische Tätigkeit im Sinne dieser Verordnung ist:

    1. die Entwicklung und Herstellung von Arzneimitteln,
    2. die Prüfung von Ausgangsstoffen oder Arzneimitteln,
    3. die Abgabe von Arzneimitteln,
    4. die Information und Beratung über Arzneimittel,
    5. die Überprüfung von Arzneimitteln sowie die Beobachtung, Sammlung und Auswertung von Arzneimittelrisiken und Medikationsfehlern in Krankenhäusern oder in den Krankenhäusern gemäß § 14 Absatz 8 Apothekengesetz hinsichtlich der Arzneimittelversorgung gleichgestellten Einrichtungen oder in den zu versorgenden Einrichtungen im Sinne des § 12a des Apothekengesetzes,
    6. das Medikationsmanagement, mit dem die gesamte Medikation des Patienten, einschließlich der Selbstmedikation, wiederholt analysiert wird mit den Zielen, die Arzneimitteltherapiesicherheit und die Therapietreue zu verbessern, indem arzneimittelbezogene Probleme erkannt und gelöst werden.

    Quellen


    1. ApBetrO 
      Ausfertigungsdatum: 09.02.1987

      „Apothekenbetriebsordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 26. September 1995 (BGBl. I S. 1195), die zuletzt durch Artikel 1a der Verordnung vom 19. Februar 2013 (BGBl. I S. 312) geändert worden ist“Pharmazeutisches PersonalPharmazeutische Tätigkeit