Phytopharmaka | Pflanzliche Arzneimittel

Phytopharmaka

Definition

Pflanzliche Arzneimittel (Phytopharmaka; Phytopharmakon) sind Arzneimittel, die als Wirkstoff ausschließlich einen oder mehrere pflanzliche Stoffe oder eine oder mehrere pflanzliche Zubereitungen oder eine oder mehrere solcher pflanzlichen Stoffe in Kombination mit einer oder mehreren solcher pflanzlichen Zubereitungen enthalten. [2]


Herstellungsverfahren – Pflanzliche Arzneimittel

Beispiele für typische Verfahren bei pflanzlichen Ausgangsstoffen:

Pharmazeutisches Verfahren Temperatur Ausgangsstoff
Kaltes Mazerieren 2-8 °C frische oder getrocknete Pflanzen, alle Teile
Mazerieren ca. 15-20 °C frische oder getrocknete Pflanzen, alle Teile
Rhythmische Verarbeitung 4-37 °C frische oder getrocknete Pflanzen, alle Teile
Digerieren 37 °C frische Pflanzen, Blüten und Blätter
Infundieren 60-90 °C getrocknete Blätter und Blüten
Kochen ca. 100 °C getrocknete Wurzeln, Rinde und Samen
Destillieren Dampf, ca. 100 °C frische oder getrocknete Pflanzen, alle Teile
[1]

Literatur & Quellen

  1. Wikipedia „Anthroposophisches Arzneimittel“ Stand 11/2016 LINK
  2. Arzneimittelgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 12. Dezember 2005 (BGBl. I S. 3394), das durch Artikel 1 des Gesetzes vom 21. November 2016 (BGBl. I S. 2623) geändert worden ist LINK

Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar