Archive

H-Sätze

Der Begriff H-Sätze steht für Hazard Statements. Diese lösen die bisherigen R-Sätze ab. Die H-Sätze sind unterteilt in drei Gefahrenklassen. Die H200-Reihe umfasst physikalische...

H1-Antihistaminika

Arzneistoffe Diphenhydramin Loratadin Cetirizin Indikation Allergische Reaktionen Rezeptor H1-Rezeptor (G-Protein gekoppelten Rezeptor) Literatur & Quellen Wikipedia "G-Protein gekoppelter Rezeptor" Stand 12/2016 LINK

H2-Antihistaminika

Beschreibung H2-Antihistaminika hemmen die Histamin-vermittelte Freisetzung von Magensäure. Arzneistoffe Cimetidin Famotidin Ranitidin Indikation Therapie übermäßiger Magensäureproduktion. Zum Beispiel bei Reflux oder Ulcus Rezeptor H2-Rezeptoren (G-Protein gekoppelten Rezeptor) Literatur & Quellen Wikipedia "G-Protein gekoppelter...
Halbfeste Zubereitungen

Halbfeste Zubereitungen

Der Begriff Halbfeste Zubereitungen stammt aus dem Europäischen Arzneibuch. Dort spricht man von Halbfeste Zubereitungen zur kutanen Anwendung. Es werden folgende Arzneiformen unterschieden: Cremes Gele Pasten &...

Hämatom

Blutansammlungen unter der Haut

Hämaturie

Blut im Urin

Hämorrhagien

Blutungen

Hand-Fuß-Syndrom

Ausschlag und Taubheit der Handflächen und Fußsohlen

Handihaler Anwendung Spiriva

Fertigarzneimittel Spiriva® Anwendung Das unten angezeigt Video zeigt die korrekte Anwendung des Handihaler® The instruction Video below Shows how to use the Handihaler®  
Hansen Löslichkeitsparameter

Hansen Löslichkeitsparameter

Charles M. Hansen entwickelte im Jahr 1967 im Zuge seiner Doktorarbeit die nach ihn benannten Hansen Löslichkeitsparameter (HSP = Hansen solubility parameters) . Mit...

Beliebteste Beiträge

Aktuelles