wiki

  • Kohlensäure-Bicarbonat-System

    Kohlensäure-Bicarbonat-System

    Das Kohlensäure-Bicarbonat-System ist ein Mechanismus der Säure-Base-Homeostase. Es beinhaltet das Gleichgewicht zwischen Kohlensäure (H2CO3), Bicarbonat-Ion (HCO3–) und Kohlenstoffdioxid (CO2) zur Aufrechterhaltung des pH-Werts im Blut und anderen Gewebe [1]. Durch die Carboanhydrase katalysiert reagiert Kohlenstoffdioxid mit Wasser unter Bildung von Kohlensäure, welche schnell dissoziiert in Hydrogencarbonat (HCO3−) und H+: Ein Fehler in diesem System führt zu […]

  • Kolbe-Schmitt-Synthese

    Kolbe-Schmitt-Synthese

    Kolbe-Schmitt-Synthese ist eine elektrophile aromatische Substitution zur Herstellung der Salicylsäure. Dabei reagiert Natriumphenolat unter Druck mit Kohlendioxid zu Natriumsalicylat. Durch Protonierung mit einer Säure entsteht anschließend die Salicylsäure (ortho-Hydroxybenzoesäure). Mechanischmus der Kolbe-Schmitt-Synthese Geschichte Im Jahr 1859 hatte der Marburger Professor Hermann Kolbe die Struktur der Salicylsäure bereits aufgeklärt und den Naturstoff synthetisch hergestellt. 1874 verbesserte er die […]

  • Kollicoat

    Das Kollicoat®-System umfasst eine Auswahl von Tablettenüberzügen. Es gibt 4 Kategorien an Kollicoat-Filmen: Kollicoat®-IR grades Kollicoat®-MAE grades Kollicoat®-SR 30D Kollicoat®-EMM 30D Hersteller Kollicoat® ist ein eingetragenes Markenzeichen der BASF  (Registered trademark of BASF Group) Literatur & Quellen BASF Technical Information  Technical Information

  • Kollicoat® IR Coating Systems

    Anwendung Das Kollicoat® IR Coating System ist ein Art „Farbbaukasten“ zur Erstellung von Tablettenüberzügen in der jeweils gewünschten Farbe. Das System basiert auf 7 Basisfarben, welche kombiniert werden. Hersteller BASF SE Literatur & Quellen Herstellerinformationen LINK  

  • Kombinationsprodukte

    Kombinationsprodukte

    Kombinationsprodukte werden immer häufiger in der Therapie verschiedenster Erkrankungen eingesetzt. Besonders im Bereich kardiovaskuläre Erkrankungen stehen mehrere Fertigarzneimittel zur Verfügung. Als Beispiele können hier genannt werden Exforge®, Sevikar® oder Inegy® Terminologie der Kombinationsprodukte Unterschieden werden 4 verschiedene Arten [1]: Freie Kombination mehrere Arzneistoffe werden in jeweils eigener Arzneiform gleichzeitig eingenommen, stammen aber aus unterschiedlichen Primärverpackungen Freie […]

  • Konfidenzintervall

    Definition Ein Konfidenzintervall (auch Vertrauensbereich oder Vertrauensintervall und Erwartungsbereich genannt) ist ein Intervall aus der Statistik, das die Präzision der Lageschätzung eines Parameters (zum Beispiel eines Mittelwertes) angibt. Das Konfidenzintervall ist der Bereich, der bei unendlicher Wiederholung eines Zufallsexperiments mit einer gewissen Häufigkeit (dem Konfidenzniveau) die wahre Lage des Parameters einschließt. Ein häufig verwendetes Konfidenzniveau […]

  • konjugierte Estrogene / Bazedoxifen

    konjugierte Estrogene / Bazedoxifen

    Indikation Duavive ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Symptomen (wie Hitzewallungen), die bei Frauen nach den Wechseljahren durch niedrige Konzentrationen des weiblichen Hormons Estrogen im Blut verursacht werden. Es wird bei Frauen verwendet, die ihren Uterus (Gebärmutter) noch haben, aber mit progesteronhaltigen Arzneimitteln (die sich von einem Hormon namens Progesteron ableiten) nicht behandelt werden können. […]

  • Konservierungsmittel

    In Arzneimitteln verwendete Konservierungsmittel: Benzalkoniumchlorid Chlorhexidindiacetat Phenylmercurinnitrat /-borat Thiomersal

  • Konstantklima-Kammer HPP

    Konstantklima-Kammer HPP

    Stabilitätsprüfung à la Memmert: hoch präzise und wirtschaftlich Sie suchen einen Klimaschrank für Umweltsimulation, Klimatest, Materialprüfung und Stabilitätsprüfung, der leise, platzsparend, umweltfreundlich und gleichzeitig ungemein wirtschaftlich arbeitet? Dann prüfen Sie langzeit-stabil und langzeit-präzise mit Hilfe der innovativen Peltier-Technik in der Konstantklima-Kammer HPP. Die Temperaturregelung von +0 ºC bis +70 ºC sowie die aktive Be- und […]

  • Kontrahierungszwang

    Der Kontrahierungszwang beschreibt einen Sachverhalt welcher sich aus §17 Abs 4 der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) ergibt. Dem zufolge sind: (4) Verschreibungen von Personen, die zur Ausübung der Heilkunde, Zahnheilkunde oder Tierheilkunde berechtigt sind, sind in einer der Verschreibung angemessenen Zeit auszuführen. Konflikte Verordnet der Arzt zum Beispiel eine Rezeptur in welcher ein bedenkliches Arzneimittel enthalten ist, […]