Rotationsrheometer

    0
    914

    Beschreibung

    Rotationsrheometer dienen zur scherrheologischen Untersuchung von Substanzen. Sie werden in der Praxis in verschiedenen Ausführungen eingesetzt. Grundsätzlich bestehen jedoch alle Varianten aus zwei rotationssymmetrischen Körpern, die eine gemeinsame Mittelachse haben und die Meßflüssigkeit begrenzen. Durch Rotation eines Körpers wird die Schergeschwindigkeit γ vorgegeben. Das wirksame Drehmoment M wird am zweiten Körper detektiert und erlaubt Rückschlüsse auf die Schubspannung σ. [1]


    Literatur & Quellen

    1. Walter, A. (1999) „Rheologische Methoden zur Bestimmung der mechanischen Eigenschaften von Polyamid-Mikrokapseln“ Dissertation zur Erlangung des Grades eines Doktors der Naturwissenschaften des Fachbereichs Chemie der Universität GH Essen