Tarifvertrag für Apothekenmitarbeiter

    0
    17035
    Tarifvertrag_fuer_Apothekenmitarbeiter
    Bundesrahmentarifvertrag für Apothekenmitarbeiter

    Der Tarifvertrag für Apothekenmitarbeiter wird zwischen der ADEXA und dem ADA (Arbeitgeberverband Deutscher Apotheken) ausgehandelt.


    Gehaltstarifvertag

    Der Gehaltstarifvertrag regelt die exakte Höhe der zu zahlenden Vergütung für Apothekenmitarbeiter  Der Gehaltstarifvertrag ist gültig für alle pharmazeutischen Mitarbeiter wie Apotheker, PTA, PKA, Apothekenhelferin, Apothekenfacharbeiter, Pharmazeutische Assistenten und Pharmazie-Ingenieure. Ab dem 1.1.2016 gilt der neue Tarifvertrag. Eine Übersicht über die aktuellen Gehälter aufgeschlüsselt nach Berufsbezeichnung und Berufsjahren finden Sie im Bereich LINKs unter Punkt [4] ganz am Ende dieser Seite. Gültig ist der aktuelle Tarif bis mindestens 31.12.2016


    Bundesrahmentarifvertrag für Apothekenmitarbeiter

    Der Bundesrahmentarifvertrag reguliert die Umstände der Beschäftigung. Der Tarifvertrag ist gültig für alle pharmazeutischen Mitarbeiter wie Apotheker, PTA, PKA, Apothekenhelferin, Apothekenfacharbeiter, Pharmazeutische Assistenten und Pharmazie-Ingenieure.
    Der Geltungsbereich umfasst Gesamtdeutschland. Und darin alle Apotheken mit Ausnahme der Krankenhausapotheke.

    Die wichtigsten Regelungen in Stichwörtern. Stand 01.01.2015

    § 1 Geltungsbereich

    • für alle Apotheken in Deutschland mit Ausnahme der Krankenhausapotheken
    • Für Filialleiter sind einzelvertragliche Reglungen möglich im Bezug auf § 3 Arbeitszeit, § 7 Mehrarbeit , Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit sowie § 8 Vergütung der Mehr-, Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit

    § 3 Arbeitszeit

    • wöchentlich 40 Stunden
    • Teambesprechungen sind Arbeitszeit

    § 4 Jahresarbeitszeitkonto

    • flexible Wochenarbeitszeit ist möglich für Vollzeit/Teilzeit 29-48/75%-130% Stunden . Voraussetzung ist ein Ausgleich innerhalb con 12 Monaten auf 40/100% Stunden.
    • alle Vereinbarungen und die Arbeitszeiten sind schriftlich festzuhalten

    § 5 Notdienstbereitschaft

    • als Notdienstbereitschaft gilt die Zeit außerhalb der Öffnungszeiten der jeweiligen Apotheke
    • verpflichtend ist ein „Notdienstzimmer“ mit Bett inkl. frischer Bettwäsche, sowie ein funktionierendes „Fernsehgerät“
    • Die Verteilung des zu leisteten Notdienst soll proportional zur Wochenarbeitszeit unter den Mitarbeitern verteilt werden (neu 01.01.2015)

    § 6 Vergütung der Notdienstbereitschaft

    • erfolgt nach Wahl des Apothekeninhabers durch Vergütung laut Gehaltstafel oder durch Freizeitausgleich
      08:00-18:30        10,5 h Freizeitausgleich
      18:30-22:00          3,5 h Freizeitausgleich
      22:00-08:00          5,5 h Freizeitausgleich (neu seit 01.01.2015)
    • Freizeit für geleisteten Notdienst soll zusammenhängend im Folgemonat gewährt werden (neu seit 01.01.2015)
    • Die Vergütung des Notdienstes gilt rückwirkend ab dem 1.5.2015 auch für den Kammerbezirk Nordrhein [3]

    § 8 Vergütung der Mehr-, Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit

    • bis zu 10min nach Geschäftsschluss gilt nicht als Mehrarbeit
    • Vergütungsanspruch besteht nur, wenn diese angeordnet, ausdrücklich gebilligt oder geduldet worden ist.
    • die Vergütung muss im darauf folgenden Monat ausgezahlt werden

    § 9 Fortzahlung des Gehalts bei Arbeitsverhinderung

    • Erkrankung ist unverzüglich mitzuteilen
    • auf Verlangen muss auch bei eine Krankheitsdauer unter 3 Tagen eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorgelegt werden

    § 11 Erholungsurlaub

    • 33 Werktage
    • in das Folgejahr übertragener Urlaub ist in den ersten 3 Monaten in Anspruch zu nehmen
    • jeder Urlaubstag kann mit 1/25 des Monatsgehaltes abgegolten werden
    • während der Urlaubszeit darf keine der Erholung entgegenwirkende Erwerbstätigkeit ausgeübt werden

    § 17 Gehaltsfestsetzung

    • bei Teilzeitarbeit errechnet sich das Gehalt wie folgt auf das tarifliche Monatsgehalt bezogen. 1/25 je Arbeitstag oder 1/173 je Arbeitsstunde
    • Vom Apothekeninhaber angeordnete Schulungen sind Arbeitszeit inklusive An- und Abreise
    • Auszahlung des Gehalts erfolgt nachträglich, spätestens zum vorletzten Banktag des Monats

    § 19 Beendigung des Arbeitsverhältnisses

    • Kündigungsfrist beträgt einen Monat zum Ende des Kalendermonats
    • 3 Monate Probezeit. Vertraglich kann eine Probezeit von 6 Monaten vereinbart werden
    • Kündigungen müssen schriftlich erfolgen

    Aktuelle Änderungen

    Rückwirkend würde zum 1. Januar 2015 zwischen der ADEXA und dem ADA verinbart [1]:

    • für einen geleisteten Notdienst zwischen 22 und 8 Uhr wird  ein Freizeitausgleich von 5,5 h oder eine Vergütung von 85 € gewährt
    • Die Verteilung des zu leisteten Notdienst soll proportional zur Wochenarbeitszeit unter den Mitarbeitern verteilt werden
    • Wenn eine Abgeltung der Notdienste durch ein um mindestens 13 Prozent über Tarif liegendes Gehalt vereinbart wird, darf das Tarifgehalt nicht durch eine entsprechend hohe Zahl an Notdiensten unterschritten werden
    • Freizeit für geleisteten Notdienst soll zusammenhängend im Folgemonat gewährt werden
    • Arbeitszeit maximal 24 Stunden am Stück mit mindestens 12h Freizeit im Anschluss
    • Für Kürzungsmöglichkeit der Sonderzahlung bei wirtschaftlichen Notlagen gilt künftig: Sie ist nur mit einer Ankündigungsfrist von vier Wochen vor Fälligkeit zulässig

    Links

    Gehaltstarifvertrag Apothekenmitarbeiter
    Gehaltstarifvertrag Apothekenmitarbeiter
    1. Übersicht über die Änderungen, welche zum 1.Juli 2013 in den aktuellen Tarifvertrag eingeführt wurden. LINK
    2. Homepage der ADEXA. Unter „Tarife“ kann der aktuelle Gehaltstarifvertrag eingesehen werden. Hier finden Sie den aktuellen Tarif 2015 für Apotheker oder das PTA Gehalt 2015
      Externer LINK
    3. Dieser Link führt zum Bundesrahmentarifvertrag. Es wird auf ein .pdf verwiesen  
      Link zum pdf
    4. Link zum Gehaltstarifvertrag für Apotheker, PTA,… ab dem 01.01.2016 LINK

    Quellen zu Tarifvertrag für Apothekenmitarbeiter

    1. ADEXA News 23. Februar 2015
    2. Bundesrahmentarifvertrag gültig ab 01.01.2012
    3. ADEXA News 18. Mai 2015