Triamcinolonacetonid

    0
    1024

    Eigenschaften


    Dosierung in Rezepturen


    • 0,025-0,1%
    • Obere Richtkonzentration 0,1%

    Im Handel erhältlich


    Zu bevorzugen sind mikronisierte Formen des Triamcinolonacetonid. Diese sind

    erhältlich von Caelo und Euro OTC Pharma. Für sehr geringe Einwaagen bietet Fagron ein 1:10 Verreibung mit Mannitol an.

    Mikronisierter Wirkstoff eignet sich am besten
    Mikronisierter Wirkstoff eignet sich am besten

    Verwechslung mit Triamcinolon


    Es besteht eine Verwechslungsgefahr mit Triamcinolon. Bei der Rezepturkontrolle ist speziell auf den Punkt „Das angefertigte Rezepturarzneimittel entspricht dem Verordneten“ zu achten

    Aufbrauchsfrist von Rezepturen


    In der Pharmazeutischen Zeitung vom 14.05.2015 veröffentlichte des ZL eine Untersuchung von Triamcinolonacetonid-haltigen Rezepturen. Je nach verarbeiteter Grundlage wird eine Aufbrauchsfrist zwischen 4 Wochen (z.B. in Kühlsalbe) und 6-12 Monaten in Basiscreme je nach verwendetem Packmittel empfohlen. [1]


    Wirkmechanismus

    Triamcinolonacetonid besitzt eine mit hohe Rezeptoraffinität. Das Corticoid bindet an den entsprechenden cytosolischen Glucocorticoidrezeptor und bewirkt seine Konformationsänderung. Der aktivierte Rezeptor kann jetzt die Genexpression beeinflussen, indem die Synthese proinflammatorischer Mediatoren verringert und die Bildung antiinflammatorischer Proteine erhöht wird. Der entzündliche Prozess z.B. in den Gelenken oder in der Haut wird somit zurückgedrängt und die Schmerzen werden verringert.

    Links


    1. Wirkstoffdossier „Triamcinolonacetonid“ der Gesellschaft für Dermopharmazie e.V. LINK

    Quellen


    1. Pharmazeutische Zeitung PZ | 160 JG. | 14.05.2015 | 20. Ausg

    Ähnliche Einträge