VEGF-Inhibitoren

    0
    1007

    Anwendung

    Zur Behandlung

    1. Zur Behandlung der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD)
    2. metastasiertem kolorektalem Karzinom (mCRC)

    Wirkmechanismus der VEGF-Inhibitoren

    Der Vascular Endothelial Growth Factor (VEGF) spielt eine wesentliche Rolle in der Bildung von neuen Blutgefäßen (Angiogenese). Die Hemmung der Angiogenese stellt ein effektives Arzneistofftarget bei der Behandlung der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) als auch in der Behandlung des metastasierten Colorektalkarzinoms da. Krebszellen werden so am Aufbau eines zusätzlichen Blutversorgungssystems gehindert.


    Verfügbare Arzneistoffe

    1. Aflibercept (Eyla®)
    2. Pgaptanib (Macugen®)
    3. Ranibizumab (Lucentis®)

    VEGF-Inhibitoren

    Ähnliche Einträge