L N P S

Laserdiffraktometrie

Laserdiffraktometrie

Anwendung Die Laserdiffraktometrie (LD) dient zur Bestimmung von Partikelgrößen. Sie nutzt den Effekt, dass Teilchen im Abhängigkeit von Ihrer Größe und Form Lichtstrahlen beugen. Wobei kleinere Partikel. das Licht stärker brechen als Größere (siehe unten). Durch Analyse des Beugungsmusters werden dann Rückschlüsse gezogen. LD gehört zur Gruppe der Laserbeugungsspektroskopie. Anwendung findet die Laserdiffraktometrie in der Analyse von dispersen Systemen wie […]

Nanosuspension

Beschreibung Eines der großen Probleme assoziiert mit schlecht löslichen Arzneistoffen ist deren geringe Bioverfügbarkeit. Dies gilt besonders für Arzneistoffe, welche weder gut in Wasser noch in anderen Lösungsmitteln löslich sind (Biopharmazeutisches Klassifizierungssystem Klasse II (BCS II). Nanosuspensionen werden erforscht um diese Aufgabenstellung zu lösen. In diesen wird der schlecht lösliche Arzneistoff ohne Zugabe eines Hilfsstoffs extrem fein suspendiert. […]

Perlmühle

Perlmühle

Aufgabe einer Perlmühle Einsatz findet die Perlmühle (auch „Rührwerkskugelmühle“) nicht wie erwartet beim Zerkleinern von Arzneistoffen sondern beim Dispergieren. Bei der Herstellung einer Nanosuspension wird die Dispersion über mehere Stunden bis zu Tagen in der Perlmühle dispergiert. Aufbau Die Mühle ist aufgebaut aus einer Mahlkammer, in welcher die Mahlperlen und der Mahlrotor eingebracht sind. Die Mahlkammer wird mit […]

Stokes-Gleichung

Die Stokessche Gleichung, welche auf dem Stokes-Gesetz aufbaut, dient zur Berechnung der Sedimentationsgeschwindigkeit sphärischer Körper in einer Flüssigkeit. Bei nichtsphärischen Körpern wird als grobe Näherung anstatt des Partikelradius  r auch dessen halbierter Äquivalentdurchmesser verwendet. v Sedimentationsgeschwindigkeit ρp Dichte der suspendierten Partikel ρf Dichte der Dispersionsphase η Viskosität g Erdbeschleunigung r Radius der suspendierten Partikel Die Sedimentation der suspendierten Partikel […]