Siebanalyse

    0
    1810

    Die Siebanalyse ist eine besondere Form der Partikelgrößenanalyse (PGA). Sie wird angewendet zur Bestimmung der Partikelgrößenverteilung (PGV).


    Durchführung einer Siebanalyse

    Voraussetzung für eine Siebanalyse sind Partikelgrößen >10µm. Die meisten Siebanalysen werden im Bereich von 100µm bis einigen Millimetern durchgeführt.

    1. Das zu untersuchende Gut wird in die Analysensiebmaschine eingebracht. Wichtig ist das Gewicht jedes einzelnen Siebs zu kennen.
    2. Die Siebmaschine führt eine 3-dimensionale Siebbewegung durch
    3. Das Gut wird durch Siebe mit einer hochpräzisen Lochgröße gesiebt. Wobei die Siebe mit absteigender Lochgröße von oben nach unten angeordnet sind.
    4. Nach Abschluss der Siebung werden die einzelnen Siebe gewogen und so der Masseanteil mit einer definierten Korngröße bestimmt.

    Reinigung

    Bei der Reinigung der Siebe muss jegliche mechanische Belastung vermieden werden, da es sich um Präzisionssiebe handelt. Die Reinigung erfolgt meist durch Ausschwenken mit destilliertem Wasser und vorsichtigem Ausklopfen.

    Durchführung – Video


    Siebverfahren der Siebanalyse

    1. Handsiebung
    2. Trockensiebung
    3. Nasssiebung
    4. Wurfsiebung
    5. Plansiebung
    6. Klopfsiebung
    7. Luftstrahlsiebung

    Protokoll einer Siebanalyse

    Unter dem folgenden Link kann eine Vorlage für ein Protokoll LINK

    Ähnliche Einträge